Suche Artikel von "Bike"

Das Fett muss weg.

Mai 27, 2013   //   by Niki Huwyler   //   Bergsport, Bergsteigen, Bike, Blog, Essen, Joggen, on the top, Wandern  //  Keine Kommentare

Der Sommer zeigt sich immer mehr und die Bergsteig Saison ist am erwachen. Somit wird auch die nötige Fitness am Berg gebraucht. Zwar war ich im Winter nicht auf der faulen Haut, aber wenn man nicht alleine Unterwegs ist, sind 1400hm für die meisten schon genug und auch das Tempo ist eher im Genussbereich. Um aber Ausdauer Training zu erreichen sind lange Touren mit einem höheren Puls in der anaeroben Schwelle sinnvoll und auch erforderlich.

Somit habe ich wieder begonnen mein Fitness stand auf die Bergsteig/Kletter Saison zu trimmen. Das heisst: Richtig zu ernähren und Ausdauer Sport mit Laufen zu machen. Joggen mit Musik im Ohr in schöner Umgebung kann ja spassig sein. Aber sich für das zuerst aufzuraffen, ist für die meisten das schwierigste. Ein Ziel und Sinn muss her. Damit meine ich eben nicht Joggen wegen der Fitness zuliebe, sondern ein reales visuelles Ziel. Das kann ein nächstes Dorf oder eine Strassenkreuzung sein. Bei Bergtouren ist das bei mir natürlich der Gipfel. Ziele zu haben ist allgemein sehr motivierend, in jeder Lebenslage.

Auch wenn ich alleine einiges zügiger unterwegs bin, geniesse ich sehr die Landschaft und die Ruhe. Zu sehen wie die Landschaft sich vom Urbanen zum Sub-Alpinen und schliesslich zum Alpinen Gipfel nähert, ist herrlich schön zu erleben.

Viele Bergprojekte habe ich mir vorgenommen. Natürlich auch eine die die Alpstein+ Tour nochmals um einiges übertrumpft :-) Aber dazu mehr wenn es soweit ist. Zuerst mal wieder die Kondition An-trainieren die ich letzten Sommer hatte, am liebsten aber noch verbessern. 500hm pro/h ist etwa der Wert wenn ich im Sommer alleine in den Bergen unterwegs bin. Da es aber einen Unterschied ist wie das Gelänge beschaffen ist. Stimmen die Angaben nur ungefähr (100 Hm Aufstieg = 1 LK, 250 hm Abstieg = 1 LK, 1 km Strecke = 1 LK. Für Skitouren gelten andere Regeln). Für neue Bergtouren natürlich auch neues Material. Danke an OR für die Unterstützung und die tollen Sachen die in den Bergen den kleinen aber feinen Unterschied ausmacht.

Fitness3 Fitness4 Fitness5 Fitness1 Fitness2

Link:
So macht Laufen Spass: Motivationstipps

Gute Gruende fuer einen Outdoorer als Lebens- und Liebespartner

Okt 30, 2012   //   by Niki Huwyler   //   Allgemein, Bergsport, Bergsteigen, Bike, Blog, Joggen, Klettern, on the top, Sport, Surfen  //  Keine Kommentare

Outdoorer lieben es, sich auf engstem (Zelt)-Raum zusammenzukuscheln. Kein Wunder, dass sie darin geübt sind, komplexe Bewegungsmuster bei null Spielraum perfekt zu synchronisieren.
Outdoorer wissen, wie man Dinge auch auf kleiner Flamme am Köcheln hält. Aber sie können auch ein richtiges Feuer entfachen.
Sicherheitsausrüstung ist bei Outdoorern Pflicht, aber sie wissen auch, in welchen Situationen sie den Berghelm absetzen müssen.
Outdoorer können gut mit Seilen, Bändern und Karabinern umgehen.
Outdoorer sind geschickt mit ihren Fingern – kein Wunder, sie müssen ja auch regelmässig klatschnasse und steif gefrorene Schuhsenkel und Zeltschnüre aufpopeln.
Wenn es schwierig wird, fängt für Outdoorer der Spass erst richtig an.
Schlechte Bedingungen? Kennen sie nicht.
Outdoorer brauchen kein GPS, um den richtigen Weg zu finden, und wer sich am Sternenhimmel orientieren kann, findet sich auch daheim im Dunkeln prächtig zurecht.
Auch wenn nicht alle Outdoorer einen Wingsuit tragen oder Gleitschirm fliegen, lassen sie sich doch auch gerne mal fallen.
Outdoorer kommen lange mit Konservennahrung aus – perfekt für Fernbeziehungen.
Für sein Gipfelerlebnis ist dem Outdoorer kein Weg zu weit und zu mühsam.
Outdoorer sind genügsam und ausdauernd und haben kein Problem mit längeren Durststrecken.
Outdoorer kennen die schönsten Plätze – für alles. Und sie stören sich nicht dran, wenn’s von unten piekt und stachelt.
Outdoorer wissen, wie man unterkühlte Körperteile auftaut.
Outdoorer sind extrem gewichtsbewusst – kein Gramm zu viel in den Rucksack!
Outdoorer kennen sich mit Herzmassage, Mund-zu-Mund-Beatmung und allgemein erster Hilfe aus. Und mit zweiter. Und mit dritter…

Text von:

:-)

Essen und Sport…

Sep 13, 2012   //   by Niki Huwyler   //   Allgemein, Bike, Blog, Essen, Joggen, Sport, Surfen  //  2 Kommentare

Bei mir an der Arbeit ist der Hype um Fitness und Essen gerade im vollem gange.
Eins der Hautthemen ist das sogenannte Insanity Training. Im Gegensatz zu P90X wird beim Cardio-Krafttrainingsprogramm Insanity keinerlei Geräte verwenden und ausschliesslich mit dem eigenen Körpergewicht trainiert. Dazu braucht man den nötigen Biss.
Was ich davon halte? Nicht sonderlich viel wenn es um das Abnehmen geht. Denn der JoJo Effekt ist sehr gross und nur bestimmte Sachen Essen auch nicht so der Spass. Es ist immer eine Frage was man erreichen will. Der grösste Nutzen sehe ich eher im Durchhaltewillen. Etwas zu erreichen, ein Ziel zu setzen und das auch durchzusetzen ist nach meiner Meinung für den Geist mehr wert als das Training selber. Wer abnehmen will verfolgt folgende Formel: Mehr beim Sport verbrennen als man als Nahrung einnimmt. Einfach? ja! Es ist immer der Wille der zählt. Für Muskelaufbau und Körperformung sind die erwähnten Trainings Möglichkeiten genau richtig. Auch ich mache ein angepasstes Cardio-Training um beim Klettern besser zu werden.

Eins der besten Infos über Ernährung im PDF: 50 einfache Dinge, die Sie über Ernährung wissen sollten
Weitere Dokumente im PDF:
Gesunde Ernährung
Schnelle Mittagsgerichte
Oder Essen mit Lust und Leidenschaft

Was heute empfohlen wird:

Die heutigen Empfehlungen für eine gesunde Ernährung weichen im Grunde nicht besonders von den antiken Grundsätzen ab. Diese Regeln und Tipps werden von diversen Lehrbüchern der Ernährung und Ernährungs- medizin empfohlen.

  1. Vielseitig und abwechslungsreich essen
  2. Reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln
  3. Gemüse und Obst – Nimm „5 am Tag“
  4. Täglich Milch und Milchprodukte; ein- bis zweimal in der Woche Fisch; Fleisch, Wurst sowie Eier in Massen
  5. Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel
  6. Zucker und Salz in Massen
  7. Reichlich Flüssigkeit
  8. Schmackhaft und schonend zubereiten
  9. Sich Zeit nehmen und das Essen geniessen
  10. Auf das Gewicht achten und in Bewegung bleiben

Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg auf eurem Weg. Ich weiss, dass ihr das packen werdet! Halt mich auf jeden Fall auf dem Laufenden über eure Erfolge :-)

Foto Referenzen

Hier ist eine kleine Auswahl meiner Foto Referenzen


Oder unter scout-out.ch gibt es noch viel mehr.

Fotografiere in den Bereichen:

  • Hochzeiten
  • Event / Anlass
  • Sport (Fun- und Extremsport)
  • Erotik / Akt
  • Portrait

Archiv

Kategorien

Gallery (Zufall)

PP6 DSCN8198 DSCN8216 DSCN4526 Stale-fish 97 Alpin-Klettern-lll Alpstein DSCN0482 img_1828 D125543 DSCN1126 DSCN4338 3D00105 DSCN4344 DSCN4362